Craft Beer im Juni

Brut India Pale Ale

Brut IPA – Craft Beer im Trend

Trocken ohne Restsüße

Auch im Juni gibt es wieder ein neues Craft Beer bei uns im Martin’s Bräu: Das Brut India Pale Ale! 1900 Liter hat unser Braumeister in die Tanks gefüllt und stehen zum Genuss bereit. Dieses mal war es uns besonders wichtig dem Namen entsprechend hinten raus nicht malzig, sondern sehr trocken im Geschmack zu sein. „Keine Restsüße“ war das große Ziel für ein besonderes Bier-Erlebnis im sommerlichen Monat Juni.

Champagner- & Ale-Hefe

“Champagner” und “Ale” sind unsere verwendeten Hefesorten, die unser Gebräu trocken ausbauen, da sie zur nahezu vollständigen Vergärung der Restextrakte führen. Durch die dabei entstehende Kohlensäure wird das Brut IPA zur prickelnden Erfrischung für alle Bier-Genießer.

Fruchtig, aber nicht süß

Auch die verwendeten Hopfensorten dürften überraschen und unter echten Kennern Begeisterung auslösen. Nelson Sauvin, unsere Aromahopfengabe aus Neuseeland sorgt für beeriges Aroma, das an Sauvignon Blanc Trauben, Stachelbeere und Grapefruit erinnert – perfekt passend zur Champagner-Hefe. Ein echter Geheimtipp, der seinem Namen alle Ehre macht ist unsere zweite Aromahopfengabe: Vic Secret – Den australische Hopfen gibt es seit 2013 und lässt Ananas, Erdbeere und kandierte Früchte im Geschmacksbild erscheinen. Auch wenn die fruchtigen Aromen die gewollte Charakteristik des Brut IPA erfüllen, süß ist unser kaltgehopftes Bier sicherlich nicht. Dafür sorgt neben dem trockenen Ausbau der Hefe unter anderem auch die Bitterhopfengabe. Hier haben wir uns bei den Amerikanern bedient und deren inzwischen weltberühmten Centenial Hopfen eingesetzt.

Malz für die Farbe

Pale Ale, Pilsner, Karamell Hell und Karamell Aroma sind die Malzsorten des Brut IPA. Sie geben unserem obergärigen Bier die typische Ale-Note und sorgen für die rötlich wie Bernstein schimmernde Farbe.

Unser Brut IPA

Ihren Ursprung haben die Brut IPAs in San Francisco und sind noch sehr neu in der Craft-Beer Scene. Voller Stolz präsentieren wir daher das erste in Freiburg gebraute Trend-Getränk seiner Art im Martin’s Bräu – Unser Brut India Pale Ale!

Brut IPA im Überblick

  • Alk: 6,7% vol. (4,8*)
  • Stammwürze: 16,0% (11,7*)
  • Farbe: Bernstein, 18 EBC
  • Hopfen: Centenial, Nelson Sauvin, Vic Secret
  • Malz: Pale Ale, Pilsener, Karamell hell, Karamell Aroma
  • Aromen: Trauben, Grapefruit, Stachelbeere, Ananas, Karamell
  • Hefe: obergärig